Das Monatsprojekt

Mit Beginn des neuen Jahres 2020 nehmen wir in unserer ganzen Pfarrei eine gute Tradition aus der früheren Antonius-Pfarrei auf: die MONATSPROJEKTE. Ursprünglich hatte der Ausschuss für Mission, Entwicklung und Frieden an der Sankt Antonius-Kirche die Monatsprojekte initiiert. Dabei wird im jeweils aktuellen Monat für ein bestimmtes Hilfsprojekt im Sonntagsgottesdienst kollektiert und Spenden gesammelt. Mit Beginn dieses Jahres gibt es also in ganz Sankt Nikolaus ein Monatsprojekt.

Monatsprojekt Februar: Togo neuer Horizont 

Die Initiative zur Gründung von „Togo-Neuer Horizont e.V." ging von Anna Maria Klocke aus Dingden aus. Durch ihre berufliche Tätigkeit als Krankenschwester in einer zentralen Unterkunftseinrichtung für Asylbewerber hat sie viel vom persönlichen Leid der Menschen erfahren. Berührt haben sie die Schicksale der Menschen in Afrika, besonders aber in Togo. Angetrieben von ihren Erfahrungen hat Anna Maria Klocke zusammen mit sieben weiteren Freunden 2004 den Verein Togo-Neuer Horizont ins Leben gerufen. Heute, über 16 Jahre nach der Gründung, ist der Verein zu einer festen Stütze für die Menschen in Togo geworden und blickt auf zahlreiche Erfolge zurück. Durch den Bau von insgesamt vier Mutter-Kind- Kliniken verteilt im Land werden Mütter nun während der Schwangerschaft begleitet, erhalten eine adäquate Gesundheitsvorsorge und Begleitung vor, während und nach der Geburt. Dadurch konnte die Anzahl der Kinder, die durch Komplikationen oder unhygienische Verhältnisse während oder nach der Geburt versterben drastisch gesenkt werden. An der Verbesserung der Lebensumstände der Menschen Togos setzen auch die Brunnen-Projekte des Vereins an. Jeden Tag sterben auf unserer Erde fast 1.000 Kinder unter fünf Jahren an Durchfallerkrankungen. Verursacht durch verschmutztes Trinkwasser, mangelnde Hygiene und fehlende Toiletten. Der Bau von Brunnen in den Dörfern soll für Normalität in Bezug auf sauberes Wasser sorgen. Die Brunnenprojekte zeigen schon nach kurzer Zeit Wirkung. Starben vor dem Brunnenbau in den Dörfern noch 5 von 100 Kindern durch verunreinigtes Wasser, so sank die Kindersterberate bereits nach 2 Jahren auf unter ein Prozent. Eine "sensationelle" Entwicklung. Kein Wunder also, dass die Menschen sich freuen, wenn der Brunnenbau in ihrem Dorf startet. Durch die Vermittlung von Patenschaften ermöglicht der Verein vielen Kindern den Besuch einer Schule und schafft damit aktive Hilfe zur Selbsthilfe. Kindern mit Handicap wird durch eine Patenschaft das Leben etwas erleichtert. Denn die Initiatoren rund um Anna Maria Klocke sind davon überzeugt, dass der Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben der Kinder Togos in der Bildung liegt. Ohne Bildung keine Aussicht auf Veränderung und Zukunft. Daher baut der Verein Schulen und Kindergärten, richtet diese ein und stattet sie aus. Bisher konnte der Verein drei Grundschulen, eine Realschule, sowie einen Kindergarten und eine Inklusiv Schule für sehbehinderte Kinder errichten. Ein weiterer Aspekt, um den Menschen in Togo zur Selbstständigkeit zu verhelfen, ist die Vergabe von sogenannten Mikrokrediten. Viele Frauen haben Not, ihre Kinder zu ernähren. Durch Kleinkredite bekommen die Frauen Unterstützung zur Verbesserung der Lebensumstände und sozialen Bedingungen, erhalten die Möglichkeit, auf eigenen Füßen zu stehen und für eine sichere Zukunft für sich und ihre Kinder zu sorgen. Mikrokredite bewirken eine nachhaltige Veränderung. Wenn zum Beispiel einem hungrigen Kind eine Schüssel Reis gegeben wird, ist das Kind am nächsten Tag wieder hungrig. Wenn aber den Eltern geholfen wird, genügend Einkommen zu verdienen, dass sie ihrem Kind täglich nahrhafte Mahlzeiten geben können, dann ist dies nachhaltige Hilfe.

Nichts wird Deine Tränen wegwischen außer Deine eigene Hand.
(aus Afrika)

 

 Die Kollekten am 15. / 16. Februar 2020 sind für das Monatsprojekt bestimmt.

Pfarrbüro Sankt Nikolaus

Katholische Kirchengemeinde Sankt Nikolaus
Martinistraße 10a
46483 Wesel

Tel. 0281 300 2669 111
service@sanktnikolaus-wesel.de

Mo.-Sa.: 09.00 - 12.00 Uhr
Di.  15.00 - 18.00 Uhr
Do: 15.00 - 19.00 Uhr

Büroleitung: Sigrid Hochstrat

Veröffentlichungen: 
Petra Klingberg
Tel: 0281 300 2669 117
petra.klingberg@sanktnikolaus-wesel.de

Mo: 10.00 - 12.00 Uhr 15.00 - 18.00 Uhr
Mi: 14.00 - 18.00 Uhr
Do: 09.00 - 13.00 Uhr