Das Monatsprojekt in St. Antonius

Der Ausschuss für Mission, Entwicklung und Frieden an der Antoniuskirche (Eine-Welt-Ausschuss) initiiert monatlich ein Projekt, für das in dem jeweiligen Zeitraum Spenden gesammelt werden. Zwar ist dieses Spendenprojekt an St. Antonius angesiedelt, jedoch sind Unterstützer aller anderen Kirchtürme in unserer Pfarrei herzlich willkommen, sich über das jeweilge Monatsprojekt zu informieren und mit einer Spende einen Beitrag zu leisten. Der jeweilige Spendensonntag wird im SonntagsInfo bekannt gegeben.

Auf dieser Seite werden die aktuellen Monatsprojekte ausführlich vorgestellt.

Monatsprojekt September - Tröpfchenbewässerung zum Anbau von Gemüse im Slum
Kariobangi in Kenia

Die Initiative „Hands of Care and Hope" (HCH) wurde im Jahr 2006 von den Franziskanerinnen ins Leben gerufen. Sie kümmert sich um Menschen am Rande der Gesellschaft: um HIV infizierte Frauen, um Familien in Not, um Waisenkinder, Straßenkinder und um Jugendliche, die nicht mehr zur Schule gehen.

Auf dem Gelände der Pfarrei Kariobangi in Nairobi in Kenia gibt es zwei Grundschulen und eine weiterführende Schule. Alle Kinder kommen aus dem angrenzenden Slum. Die meisten von ihnen leben unter sehr schlechten Bedingungen. Ziel des Zentrums ist, den Kindern eine Perspektive außerhalb des Teufelskreises der Armut, Gewalt, Kriminalität und Drogen geben zu können.

Das Zentrum hat außerhalb von Nairobi 3 Acker Land. Das Land soll dazu genutzt werden Lebensmittel anzubauen, die dann der Ernährung für die im franziskanischen Zentrum betreuten Menschen unterstützt. In der Nähe der Ackerfläche befindet sich ein Fluss, das Zentrum besitzt schon eine Solarpumpe mit dessen Hilfe Wasser aus dem Fluss zum Acker gepumpt werden kann.

Die Franziskanerinnen bitten um Spenden, um ein Bewässerungsset bestehend aus Leitungen, Rohren, Verbindungsstücken und Reglern anschaffen zu können.

Damit kann die Wassermenge besser reguliert werden und die Ernte von Gemüse wird dadurch erhöht.

Die Bewässerungssysteme für Töpfchenbewässerung werden als Set angeboten und sind für die Erhöhung des Ertrags ein wesentlicher Baustein.

Theo Steffani, Sachausschuss Entwicklung, Mission und Frieden

Die Kollekten am 14. / 15. September 2019 sind in den Gemeindeteilen „Ost" für das Monatsprojekt bestimmt.

Monatsprojekt Oktober: Initiative Pater Stephan e.V. – Hilfe für die Nuba im Südsudan

Die Bilanz des Schreckens im Sudan reichte aus, um das Bewusstsein und Gewissen der Weltöffentlichkeit eine Zeit lang zu erreichen. Man denke da z.B. an beispiellose Gräuel arabischer Milizen und der Truppen des Militärregimes im Westsudan in der Region Darfur mit 400.000 Opfern in wenigen Jahren. Mehr als 3,5 Millionen Menschen sind in der fünfzigjährigen Unabhängigkeit des Staates Völkermord, Bürgerkrieg, Vertreibung und anderen schweren Menschenrechtsverletzungen zum Opfer gefallen. Aber die Medien und die Öffentlichkeit der nördlichen Welthalbkugel nehmen den Sudan nur sporadisch wahr.

Wir unterstützen seit einigen Jahren mit einem Monatsprojekt die „Initiative Pater Stephan e.V.", bisher bezeichnet als Initiative Sudan / Südsudan. Pater Stepan Senge engagiert sich mit dieser Initiative seit vielen Jahren für das Volk der Nuba, das in der jüngeren Vergangenheit stark unter dem Bürgerkrieg im Sudan gelitten hat. Der Sachausschuss Mission-Entwicklung-Frieden hat über dieses Projekt schon mehrfach berichtet. Die Hilfe der Initiative Pater Stephan e.V. beruht auf dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe. Schulen und Ausbildungsstätten schaffen eine Grundlage, welche Menschen im Südsudan jenseits von Armut, Verelendung und dem Vegetieren in Flüchtlingscamps die Möglichkeit bietet, Orientierung für ein eigenständiges und erfülltes Leben ohne Not und ständige Angst zu entwickeln. 

Thomas Bors, Sachausschuss Entwicklung, Mission und Frieden

Die Kollekten am 12. / 13. Oktober 2019 sind in den Gemeindeteilen „Ost" für das Monatsprojekt bestimmt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.initiative-sudan.de

Beispiele für Projekte, die die „Initiative Pater Stephan e.V." unterstützt:

Pfarrbüro Sankt Nikolaus

Katholische Kirchengemeinde Sankt Nikolaus
Martinistraße 10a
46483 Wesel

Tel. 0281 300 2669 111
service@sanktnikolaus-wesel.de

Mo.-Sa.: 09.00 - 12.00 Uhr
Di.  15.00 - 18.00 Uhr
Do: 15.00 - 19.00 Uhr
In den Ferien nur am Vormittag geöffnet!

Büroleitung: Sigrid Hochstrat

Veröffentlichungen: 
Petra Klingberg
Tel: 0281 300 2669 117
petra.klingberg@sanktnikolaus-wesel.de

Mo: 10.00 - 12.00 Uhr 15.00 - 18.00 Uhr
Mi: 14.00 - 18.00 Uhr
Do: 09.00 - 13.00 Uhr